Der große YOGA MATTE TEST – Die Beschaffenheit, Durchmesser & Rutschfestigkeit

Jeder Yoga Stil hat seine Herausforderungen, ist er dynamisch und schnell so braucht man die richtige Yogamatte, die rutschfest und Schwitz fest ist.

Machen wir langsames und bewusstes Yoga, wo die Asanas lange gehalten werden, dann muss die Yogamatte angenehm und weich sein, damit man darauf lange verweilen kann.

Unsere Umgebung spielt auch eine Rolle und bestimmt wie fest und dick eine Yogamatte sein sollte. Machen wir Yoga auf einem harten Boden, so muss die Matte etwas dicker oder fester sein. Machen wir Yoga auf einem Teppichboden, dann nicht verkehrt es mit einer härteren Yogamatte auszugleichen.

Deswegen glaube ich:

AUF DIE BESCHAFFENHEIT VON YOGA MATTEN KOMMT ES AN!

Warum ein Yoga Matten Test?

Als ich langsam meine gute alte und schlichte Yoga Matte aus Indien ziemlich abgenutzt hatte, und es Zeit für eine neue wurde – war ich total von der Auswahl total überfordert. Im Internet sind ja einige Yoga Matten zu finden – aber am wichtigsten finde die haptischen Punkt! Ich muss eine Matte anfassen und fühlen, riechen und auch genauer betrachten dürften.

In einer Yogastunde bin ich auf eine Yoga Matte von DO YOUR YOGA aufmerksam geworden und habe 4 Yoga Matten von DO YOUR YOGA / DO YOUR FITNESS mit den unterschiedlichsten Beschaffenheiten in den letzten Monate ausgiebig getestet habe und hier kommt der

Ultimative Yoga Matten Test!

Matte 1 ROSA 

»Rubin« Yogamatte

183 x 61 x 0,4cm

Die Matte aus Kautschuk auf den ersten Blick ist interessant verarbeitet, denn die Noppen sind aus Natur Kautschuck und darunter ist so eine Art Stoff. Auf der Homepage wird es „offene Zellstruktur des natürlichen Materials“ genannt. Was mich ziemlich überrascht hat, im ersten Augenblick fühlte sich die Matte deutlich schwerer an, als alle anderen Matten. Was aber kein Problem für mich dargestellt hat, denn sie liegt einfach gut auf dem Boden und auch das Gefühl ist angenehm in den Händen.

Wenn man dynamisches Yoga praktiziert und eine rutschfeste und kühle Matte sucht, könnte RUBIN genau die richtige Wahl sein. Ihre spezielle Beschaffenheit dämpft auch ab. Sie ziemlich dünn, nur 4mm, und hat insgesamt eine sehr gute Qualität. Ich habe mich für Pink entschieden, aber es gibt sie auch in vielen anderen tollen Farben.

 

Matte 2 GELB –

 »Suri« Yogamatte

183 x 61 x 0,5cm

Die Yogamatte Suri hat mich wegen der tollen Farbe und der Ästhetik sofort angesprochen. Der Vorteil: die hat auf der Rückseite eine andere Farbe, sowie eine andere Beschaffenheit, sodass man sie von beiden Seiten nutzen kann.

Die obere Seite ist EXTREM rutschfest – so fest, dass ich mich erst mal daran gewöhnen musste, dass ich mich nur schwer durch gleiten lassen kann, woran ich mich aber schnell gewöhnt habe. Wer z.B. länger in den Asanas bleiben möchte oder viel Jin Yoga praktiziert, dem würde ich diese Matte empfehlen, da Wegrutschen sogut wie unmöglich ist.

Die Farbkombinationen sind oft super stylisch. Es gibt Suri auch in den Farben grün, blau, dunklem Orange, lila und dunkelrot. Und super praktisch: Die Yoga Matte kommt mit einem kleinen Transport Band, sodass man sie gut überall mitnehmen kann.

Matte 3 – TÜRKIS  

Yogamatte »Shitala«

183 x 61 x 0,5cm

Shitala ist etwas weicher und weniger rutschfest als Rubin und Suri, aber dafür auch weicher. Die Oberfläche fühlt sich fast schon zart zu der Haut an. Und diese Matte ist ultraleicht. Was an dem TPE-Material liegen kann. Dieses Material sorgt für eine super Dämpfung und ist vor allem für eine gelenkschonende Praxis super geeignet. Die Matte hat 5 mm Durchmesser und war bei einem längeren Vierfuß- / Kniestand super bequem, sodass ein Umschlagen der Matte gar nicht notwendig gewesen ist.

Trotz dieser weichen Beschaffenheit, ist die Shitala Matte noch ausreichend rutschfest und ist für mich eine super Mischung, da ich gerne unterschiedliche Yoga Stile praktiziere. Sie ist für Hartha, Vinyasa-, Ashtanga- oder Poweryoga und Pilates super geeignet. Wenn du auch mal ruhig und bewusst praktizieren möchtest, könnte es die perfekte Yoga Matte werden für dich!

Wenn du aber großen Wert auf die Rutschfestigkeit legst, so würde ich dir eher zu den ersten beiden raten! Auch diese Matte kommt mit einem Transportband und ist im Gegensatz zu den ersten beiden federleicht. Und es gibt sie auch in vielen anderen tollen Farben wie rosa/grau, blau, orange, grün und schwarz.

 

Matte 4 – BLAU

»Amisha« Fitnessmatte

183 x 61 x 1,2 cm

Ahimsa ist eigentlich keine Yogamatte, sondern eigentlich mehr eine Fitness Matte, aber trotzdem für die Yoga Praxis geeignet. Da ich eine Zeit Probleme mit dem unteren Rücken und einem Knie hatte, tat mir diese Fitness Matte sehr gut, weil sie sehr weich ist und SUPER DICK! Nämlich 1,2 cm – das ist ziemlich viel, vergleiche mit allen anderen Yoga Matten, die ich jemals benutz habe. Was die Matte aber sehr gemütlich macht, wenn man länger Shavasana praktizieren möchte oder Fan von Klangreisen ist. Ich nehme sie am liebsten für meine längere Yoga Nidra Praxis, denn sie ist wesentlich weicher als die ersten vorgestellen Matten. Der Nachteil ist, sie ist nicht wirklich rutschfest, doch es gibt ja einige Yoga Stile, die man auch mit der Ahimsa Matte gut praktizieren kann. Gerade, wenn ich ziemlich verspannt und hart im Rücken bin, nehme ich sie am liebsten.

Ob Weihnachten, Geburtstag – die richtige Yoga Matte ist auch ein super Geschenk – egal ob an eure Liebsten, oder an sich selbst!

🙂

Hari Om, viel Spaß beim Praktizieren!

 

Und vielen Dank an https://doyoursports.de für diese tollen Matten!

Kategorie Energie, neu, Yoga

Ich liebe Avokadobrot, ausschlafen, Jasmintee, die Sonne und das Meer. Seit ungefähr 7 Jahren beschäftige ich mich neben meiner freiberuflichen Tätigkeit als Autorin und Filmemacherin, auch mit Meditation, Energie und Yoga. Außerdem schreibe ich gerade an meinem ersten Roman "yoga-diary - 154 Tagen um die Welt" und freue mich darauf, wenn ich diesen hier vorstellen kann!

Was denkst du?!