KINO Tipp! HANNAH – EIN BUDDHISTISCHER WEG ZUR FREIHEIT (engl. Hannah: Buddhism’s Untold Journey)

Ab dem 18. Jan. läuft ein wundervoller Film an, den ich in der Premiere hier in Köln, schon sehen durfte

HANNAH – EIN BUDDHISTISCHER WEG ZUR FREIHEIT

Englischer Titel: Hannah: Buddhism’s Untold Journey

Der Film ist ein Portrait  einer unglaublichen Lebensreise einer wundervollen Frau, die ich bisher noch gar nicht kannte.

Hannah Nydahl brachte mit ihrem Mann Ole Nydahl den Diamantweg Buddhismus in den Westen

Das Paar aus Dänemark reiste 1968 auf ihrer Hochzeitsreise nach Nepal, um die Qualität des Geistes/Mindes zu erforschen. Dort trafen sie auf den friedlichen tibetischen Buddhismus, denn 100.000 sind als Flüchtlinge in dieser Zeit vor den Chinesen nach Indien und Nepal gefohen.

Auf dieser Reise trafen sie auf den 16th Karmapa und waren von diesem Treffen so inspiriert, dass sie glaubten, Buddha persönlich gegenüber zustehen. Dieser Treffen veränderte ihr Leben grundlegend und beschlossen in Sikkim, Indien in seinem Kloster zu bleiben, um die Praxis des Buddhismus von ihm zu lernen. Spirituelle Einweihnungen, das Lernen von Tibetisch in den Jahren mit dem 16ten Kamapa lernten sie und fanden einen Lebenssinn, der sie für immer begleiten sollte.

Sie brachten dem 16 Karmapa, den schon Buddha selbst erwähnt haben soll, nach Europa, und immer mehr buddhistische Zentren wuchsen wie Pilze aus dem Boden. Hannah und Ole scheuten sich auch nicht hinter dem eisernen Vorhang, auch nach Polen, Ukraine und Russland zu gehen, um den Menschen auch dort den Buddhismus und seine Rituale näher zu bringen.

Auch vor dem gefährlichen Südamerika fürchteten sie sich nicht und erlebten dort teils lebensbedrohliche Abenteuer. Aber seht lieber selbst. Der Film zeigt auf eine wundervolle Art und Weise Hannah tiefe Weisheit und Lebensreise.

Es war eine ehrwüdige Vertreterin des Buddhismus, die meiner Meinung nach den Weg des Dharma bis zum Schluss mit aller Hingabe, Liebe und Achtsamkeit gegangen ist – und vielen Menschen diesen Weg geebnet hat.

ABSOLUTE FILM EMPFELUNG!

Hier der Trailer, dieses wundervollen Films:

 

Kategorie Film

Ich liebe Avokadobrot, ausschlafen, Jasmintee, die Sonne und das Meer. Seit ungefähr 7 Jahren beschäftige ich mich neben meiner freiberuflichen Tätigkeit als Autorin und Filmemacherin, auch mit Meditation, Energie und Yoga. Außerdem schreibe ich gerade an meinem ersten Roman "yoga-diary - 154 Tagen um die Welt" und freue mich darauf, wenn ich diesen hier vorstellen kann!

Was denkst du?!