Bhakti pur & die größte Entdeckung der Yoga Welt für mich: Das Mantras singen!

Ich muss gestehen, ich singe für mein Leben gerne! Schon seit dem ich ein kleines Kind bin. Wahrscheinlich wie jeder von uns. Aber mit der Zeit verlagert sich das fröhliche Rumgesumme leider in Richtung Badewanne oder in irgendeine versteckte Ecke. Fernab von Herzen und Ohren…

Deswegen ist es die größte Entdeckung der Yoga Welt für mich das Mantras singen!

Wenn ich mich innerlich gestresst, rastlos und hart anfühle, dann helfen nicht nur Asanas, sondern diese ganz besondere Sadhana (spirituelle Praxis): Das Mantras singen!

Es sind uralte Ferse auf Sankrit, eine der ältesten Sprachen überhaupt, die besondere Lauten wirken sich wie heilsame Schwingungen aus und reinigen so auch dein Energiesystem, also dein Prana, aber auch deine Aura.

Mit viel Hingabe und Herz gesungen, lösen Mantras allerlei von Blockaden und Sorgen und wer mir nicht glaubt, sollte es einfach mal selbst versuchen. In so gut wie jeder Stadt gibt es eine Kirtan oder Satsang-Gruppe, wo vedische Mantras gesungen werden.

Oft renne ich völlig abgehetzt herein und komme danach völlig gelassen und ausgeglichen wieder. Daher spüre ich, dass die Theorie mit dem heilsamen Vibrationen auf jeden Fall stimmt.

Was bedeuten eignetlich diese kurzen Mantra Lieder?

Einige Menschen sind zunächst skeptisch, wenn sie in einer Sprache singen sollen, die sie nicht verstehen. Und das ist auch verständlich. Es gibt sehr viele Mantras. Daher stelle ich jetzt meine Lieblingsmantras vor:

Shivo ham Shivo ham – Anando ham 

Dieses Mantra handelt von seiner wahren unsterblichen Natur, dem großen SELBST, es ist die Erinnerung, dass Du Shiva selbst bist und somit die unendliche Freude selbst (Anando ham)

Om Gam ganapatayai namah

Ein Mantra für den Erfolg und das Fortwärtskommen mit Hilfe von Ganesha 🙂 (hier mehr zu meiner Erfahrung mit der Energie von Ganesha)

Gayatri Mantra

Ein uraltes und starkes Mantras zum Thema Meditation und die Verehrung des des inneren Lichtes in uns.

Adi Shakti

Besingt quasi unsere weiblichen und weichen Anteile an, die die gesamte Welt erschaffen haben. Es ist die Dankbarkeit an Mutter Erde und die den weiblichen Teil des Göttlichen. Der Mutter, die uns hilft und auch Kundalini Shakti, die Kraft unsres Muladhara Chakras (hier mehr Infos zu dem Chakren)

Krishna Krishna Mahajorgin

Ein tolles Krishna Mantra gegen alle negative Einflüsse und energetische Unterstützung von dem Gott der Liebe, Krishna 🙂

Triyambakam

Ein tolles Mantra für Gesundheit, Genesung und Segen. Auch gerne gesungen an Geburstagen.

„Om Tryambakam Yajamahe
Sugandhim Pushtivardhanam
Urvarukamiva Bandhanan
Mrityor Mukshiya Maamritat“

Lokah Samastah

Das Friedensmatra für das Glück und den Segen für alles Wesen, und dafür, dass sie in Frieden miteinander leben 🙂

Suddhosi Buddhosi

Ein altes vedisches Kinderlied zum Einschlafen und nicht vergessen, dass wir einen göttlichen Kern in uns tragen. Krishna soll dieses Lied auch immer vor dem Einschlafen gehört haben!

Ich könnte noch ewig so weiter Mantras aufzählen, aber ich muss los: zum Mantras singen 🙂

<3

Kategorie Mantra, Yoga

Ich liebe Avokadobrot, ausschlafen, Jasmintee, die Sonne und das Meer. Seit ungefähr 7 Jahren beschäftige ich mich neben meiner freiberuflichen Tätigkeit als Autorin und Filmemacherin, auch mit Meditation, Energie und Yoga. Außerdem schreibe ich gerade an meinem ersten Roman "yoga-diary - 154 Tagen um die Welt" und freue mich darauf, wenn ich diesen hier vorstellen kann!

Was denkst du?!